Kostenlose Lieferung ab 100€
Schneller Versand
Kundenservice:+49 4221 925 241
 
Rivarossa Rosso Venezie Giulia IGT 2013

Rivarossa Rosso Venezie Giulia IGT 2013

19,49 € *
Inhalt: 0.75 Liter (25,99 € * / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

Kategorie: Rotweine
Land: Italien
Region: Friaul
Rebsorte: Cuvée
Geschmack: Trocken
Alkoholgehalt: 13,5% Vol.
Rebsortenanteile: 10% Cabernet Sauvigon, 90 % Merlot
Allergene: enthält Sulfite
Farbe: Brillantes Rubinrot.
  • VL10050

Ihre Vorteile bei uns

  • Kostenloser Versand ab 100€
  • Schneller Versand aus Deutschland
  • Top-Kundenservice
  • Abholung im Partnershop möglich
Im Rivarossa finden die Bordeaux-Varietäten Merlot (zu 90%) und Cabernet Sauvignon auf... mehr

Produktbeschreibung

Im Rivarossa finden die Bordeaux-Varietäten Merlot (zu 90%) und Cabernet Sauvignon auf unnachahmliche Weise zusammen.

Diesen historischen Rotwein fertigte Mario Schiopetto erstmals im Jahr 1968, die Trauben für den Rivarossa stammen aus einer kleinen gleichnamigen Parzelle mit tonig-lehmigen Böden.

Selbstverständlich werden die Trauben manuell geerntet und nach Rebsorte getrennt vinifiziert. Dann werden sie zur Cuvée vereint, und der Wein ruht 14 Monate lang in Eichenfässern, um seine finessenreiche Komplexität zu erlangen.

Jetzt präsentiert er sich in strahlendem Rubin und mit einladendem Aroma nach Amarenakirsche und roten Beeren. Darunter liegen Duftnuancen von schwarzem Pfeffer nebst etwas Lakritz und Tabak.

Ebenso tiefgründig zeigt sich der Rivarossa auch am Gaumen, dabei ist er weich und sanft. Die Komposition ist von großer Ausgeglichenheit, das seidige Tannin reif und raffiniert. Der Rotwein besitzt eine außergewöhnliche Frische, und im ausgedehnten Finale klingt eine angenehme Würznote mit.

Das ist ein genial gemachter Rotwein von großer Eigenständigkeit!

SCHIO_010-Benutzerdefiniert

Produkt Steckbrief

Art.-Nr.: MS1706RIVAROSSA
Jahrgang: 2013
Land: Italien
Typ: Rotwein
Region: Friaul
Qualitätsstufe: IGT
Wein-Stil: Würzig, Fruchtig, Kräftig
Geschmack: Trocken
Rebsorte: Cuvée
Rebsortenanteile: 10% Cabernet Sauvigon, 90 % Merlot
Duft: Duft nach Amarenakirsche und roten Beeren, sekundär Noten von schwarzem Pfeffer, Lakritz und Tabak.
Speiseempfehlung: Optimale Begleitung von rotem Fleisch oder Wild- und Schmorgerichten.
Farbe: Brillantes Rubinrot.
Geschmacksbeschreibung: Üppig im positiven Sinn, dabei sanft. Perfekt ausgeglichen, mit hochwertigen, seidigen Gerbstoffen.Von großer Frische, mit angenehm würziger Facette im langen Ausklang.
Lagerfähigkeit: 5-6 Jahre
Auszeichnungen: 91 Punkte James Suckling
Alkoholgehalt: 13,5% Vol.
Säure: 5,4 g/l
Restzucker: 2,5 g/l
Allergene: enthält Sulfite
EAN: 8033011881490
Empf. Trinktemperatur: 16 - 18 °C
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Dieses Produkt hat noch keine Bewertungen. Möchten Sie die erste Bewertung erstellen?
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach kurzer Zeit sichtbar.
bitte Sterne vergeben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Schiopetto

SCHIO_1160x210

Das Friaul, jene Region ganz im Nordosten Italiens, wird im Hinblick auf unser aller Weinauswahl noch immer ein wenig vernachlässigt. Das sollte sich ändern, denn das Gebiet ist Ursprung einiger hochspannender Gewächse, die aus interessanten Rebsorten mit riesigem Potenzial gekeltert werden.

Daher ist es an der Zeit, Ihnen ab sofort eine kleine Auswahl an Weinen von zwei der herausragenden Gütern des Friaul zu präsentieren. – Freuen Sie sich auf die unbekannten Genüsse, es könnte gut passieren, dass Sie Ihre Präferenzen neu justieren.

 

Mario Schiopetto hat die Welt des italienischen Weißweins verändert. In den Hügeln des Friaul schrieb der Winzer im Jahr 1965 Geschichte, als er mit seinem Friulano den ersten reinsortigen „Tocai“ auf die Flasche brachte. Der Wein war dermaßen gut, dass sich durch ihn Auffassung und Betrachtungsweise des italienischen Weißweins grundlegend wandelte.

Was aber war denn das Bahnbrechende an diesem Tocai Friulano, der ein solch riesiges Aufsehen verursachte und zur Referenz für italienischen Weißwein generell wurde? Wie so oft ist die Antwort auf diese Frage recht einfach:

Es ist das Verständnis, dass sich die Güte eines Weines im Weinberg entscheidet. Folglich hat Mario Schiopetto kompromisslos alle Maßnahmen zur qualitativen Förderung seiner Rebstöcke ergriffen. Der Schiopetto-Stil kann auf einen Dreiklang komprimiert werden: französische Eleganz, friulanische Trauben, bedingungslose Leidenschaft. Zudem gedeihen die Reben auf den fürs Friaul typischen „Ponca“-Böden, die durch hohe Konzentrationen an Kalk und Lehm gekennzeichnet sind.

Noch heute stellt der Friulano die Referenz des Weinguts dar und wurde 2015, also ein halbes Jahrhundert nach seinem sensationellen Début, als erster italienischer Weißwein überhaupt vom renommierten Kritiker James Suckling unter die „Top 100 Weine der Welt“ gewählt.