Kostenlose Lieferung ab 100€
Schneller Versand
Kundenservice:+49 4221 925 241
 
Mons Jovis Sangiovese Colli di Rimini DOC 2015

Mons Jovis Sangiovese Colli di Rimini DOC 2015

11,20 € *
Inhalt: 0.75 Liter (14,93 € * / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

Kategorie: Rotweine
Land: Italien
Region: Emilia Romagna
Geschmack: Trocken
Alkoholgehalt: 14,0% Vol.
Rebsortenanteile: Sangiovese
Allergene: enthält Sulfite
Farbe: Leuchtet im intensiven Rubin, das ins Violette spielt.
  • VL10091

Ihre Vorteile bei uns

  • Kostenloser Versand ab 100€
  • Schneller Versand aus Deutschland
  • Top-Kundenservice
  • Abholung im Partnershop möglich
Auch der Mons Jovis bietet bestes Sangiovese-Feeling. Die Trauben für den Rotwein... mehr

Produktbeschreibung

Auch der Mons Jovis bietet bestes Sangiovese-Feeling.

Die Trauben für den Rotwein stammen von besten Terroirs mit kalkhaltigen Lehmböden, die einen mineralischen Hauch verleihen. Der Wein verbringt eineinhalb Jahre im Holzfass, um zu reifen und über diesen Zeitraum den letzten Schliff zu erhalten.

Jetzt präsentiert sich der Mons Jovis mit intensiver Farbe, die ins Violette übergeht. Im ausladenden Bouquet findet sich viel reife dunkle Frucht wie Zwetschge, Kirsche und auch Cassis, auf den Ausbau in Eiche sind die diskreten Würz- und Vanilletöne zurückzuführen.

Auch auf der Zunge die volle, mollige Frucht, das seidige Tannin ist bereits gut integriert, ebenso die schön verwobene Säure. Mit feinem Nachhall, der von Zwetschgentönen begleitet wird.

Der Mons Jovis passt prima zu Pasta mit Ragù oder Tomatensauce und macht auch zur Pizza eine gute Figur.



lrm_bottaia_e_soci

Produkt Steckbrief

Art.-Nr.: TOPE40631H0150
Jahrgang: 2015
Land: Italien
Typ: Rotwein
Region: Emilia Romagna
Qualitätsstufe: DOC
Wein-Stil: Weich, Kraftvoll, Üppig
Geschmack: Trocken
Rebsortenanteile: Sangiovese
Verschluss: Korken
Duft: Duftet nach reifer Zwetschge, Kirsche und schwarzer Johannisbeere, mit Andeutungen von Vanille.
Speiseempfehlung: Passt gut zu Pizza und Pasta mit Ragù oder Saucen auf Tomatenbasis.
Farbe: Leuchtet im intensiven Rubin, das ins Violette spielt.
Geschmacksbeschreibung: Mit voller Frucht, viel Körper, samtiges Tannin und zarte Säure sind bestens eingearbeitet. Dunkles Obst im feinfruchtigen Nachhall.
Lagerfähigkeit: 6-7 Jahre
Auszeichnungen: Berliner Weintrophy Gold
Alkoholgehalt: 14,0% Vol.
Allergene: enthält Sulfite
EAN: 8003478000123
Empf. Trinktemperatur: 16 - 18 °C, 16-18°C
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Dieses Produkt hat noch keine Bewertungen. Möchten Sie die erste Bewertung erstellen?
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach kurzer Zeit sichtbar.
bitte Sterne vergeben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Le Rocche Malatestiane

ROCMA_1160x210

Mitunter schreibt das Leben, auch in der Weinszene, schier unglaubliche Geschichten. Die über Le Rocche Malatestiane, jene bis dato eher unbekannte Kooperative aus Rimini an der Adriaküste in der Emilia-Romagna, reiht sich da perfekt ein:

Die wichtigste Auszeichnung für italienischen Wein sind sicher die „Drei Gläser“, die der Gambero Rosso als führender Guide in Italien jedes Jahr als allerhöchste Auszeichnung vergibt. Nur wenige Gewächse erreichen dabei jemals diesen Weinolymp, und die sind in der Regel sehr hochpreisig. Dabei sind es im Großen und Ganzen stets wiederkehrende Namen, die in der illustren Liste der Geehrten auftauchen.

Und dann kommen Le Rocche Malatestiane mit dem 2017er Jahrgang des Sigismondo Sangiovese Superiore um die Ecke. Einem Rotwein, der für deutlich unter 10 Euro zu haben ist. Und der erhält, quasi aus dem Nichts, die hochbegehrten Drei Gläser – was in der Fachwelt für Furore sorgt.

Allerdings ist diese höchste aller Weihen bei genauer Betrachtung nur folgerichtig. Denn die etwa 500 Mitglieder der Winzergenossenschaft haben im Jahre 2011 ein spezielles Programm ins Leben gerufen, um das Image der Sangiovese-Rebe aufzuwerten, die in der Region für Rotweine die führende Position einnimmt. Diese autochthone Rebsorte besitzt ein enormes qualitatives Potenzial, das als Zielsetzung des Projektes voll ausgeschöpft werden sollte. Unter der Bezeichnung „Rimini: Terroir des Sangiovese“ wurden bedeutende Investitionen getätigt und äußerst umfangreiche Analysen durchgeführt, um als Ergebnis die am besten geeigneten Lagen für diese großartige Rebsorte herauszufiltern.

Wenn das Ganze dann noch von hochmotivierten Menschen mit entsprechendem Know-how  nimmt es am Ende nicht wunder, dass es der Sigismondo zu allerhöchsten Ehren gebracht hat.

Beim zweiten hier von Le Rocche Malatestiane vorgestellten Wein, dem Mons Jovis, handelt es sich übrigens ebenfalls um einen Sangiovese von Format.